Medien. Erfolgreich. Nutzen.


Wir bieten Ihnen Kommunikations- und Werbelösungen die gelingen. Sie formulieren das Ziel. Unsere Aufgabe ist die Umsetzung.

www.mvc-medien.de

 
 
10.10.2016

Goldener Herbst im Norden

Goldener Herbst im Norden

(djd). Wer im Urlaub am liebsten die Beine hochlegt - der verpasst in der Wildeshauser Geest eine ganze Menge. Die Region zwischen Oldenburg und Bremen bietet neben ihrer sagenhaften Natur aus dichten Urwäldern, verschwiegenen Wasserwegen und weiten Moorflächen Jahrtausende alte Geschichte zum Anfassen. Denn die Jungsteinzeit hat dort ein imposantes Freilichtmuseum geschaffen mit Bauwerken aus tonnenschweren Findlingen. Hier sind fünf Tipps für Neugierige:

- Gästeführungen: Eine Besonderheit der "Wilden Geest" sind die geführten Rad- und Wandertouren, Spaziergänge und Besichtigungen. Die Gästeführer sind mit viel Leidenschaft - und oft in historischen Kostümen - bei der Sache. Sie kennen die Sagen, die sich um Moor und Steingräber ranken, wissen, welche seltenen Tiere und Pflanzen hier heimisch sind und wo man sich am besten bei herbstlichen Köstlichkeiten stärkt. Ein etwas anderer Rundgang sind die "Klappstuhlführungen" ab Bassum, bei denen zwischendurch Kaffee, Tee und selbstgebackener Kuchen serviert werden. Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, nimmt einen der Rundwanderwege, zum Beispiel den Huntepadd rund um Dötlingen. Weitere Informationen gibt es unter www.wildegeest.de.

- Kranichtage: Bis zu 100.000 Kraniche machen ab Mitte Oktober in der Wildeshauser Geest Station - Deutschlands drittgrößter Rastplatz für die großen Zugvögel. Vorträge, Exkursionen und Lesungen bringen den Beobachtern diese eindrucksvollen Gäste näher. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.goldenstedter-moor.de/Tierwelt.

- Für Familien: Bei Fackelschein führt die einstündige Wanderung "Der Hauch des Hünengeistes" in den dichten Urwald zu den stummen Zeugen der Vergangenheit. Musik, Geschichten und ein deftiger Steinzeiteintopf zum Schluss machen den Ausflug zu einem besonderen Erlebnis. Angeboten wird diese Führung von Oktober bis März. Eine Anmeldung ist unter www.visbek.de möglich.

- Spurensuche per Fahrrad: Acht Erlebnisrouten führen Radler durch den Naturpark Wildeshauser Geest, direkt zu den archäologischen Highlights der Region - zu Großsteingräbern, Opfertischen und riesigen Steinfeldern. Alle Start- und Endpunkte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Informationen dazu sowie Kartenmaterial zum Download, Tipps zu Unterkünften und Verpflegung gibt es unter www.steinzeitreise.de.

 


 
 
zurück
 

Weitere News

 
 
 
 
 
 


 
 

24.04.2017

24.04.2017 - Grünholzschnitzen mit Kindern und Jugendlichen Grünholzschnitzen mit Kindern und Jugendlichen

Ein Kurs „Schnitzen aus Holz“ für Kinder und Jugendliche findet am...

18.04.2017

18.04.2017 - Schnuppertag für zukünftige Busfahrer/innen Schnuppertag für zukünftige Busfahrer/innen

Mit einem großen Gelenkbus durch die häufig engen Straßen der Celler...

18.04.2017

18.04.2017 - Crown of Creation Crown of Creation

Das Video zu „Child’s Eyes“ von Crown of Creation ist ab sofort bei...